Zutaten

16 St. Babypaprika, violett

Füllungen

  • 200 ml Essig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 ml Wasser
  • 3 St. Ananastomaten
  • 2 St. Zwiebeln
  • 100 g Schlagsahne
  • 1 St. Gelatineblatt
  • 2 Blätter Basilikum
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Strauß Bärlauchkapern
  • 50 g Risottoreis
  • 20 g Weißwein
  • 10 g Parmesan
  • 150 g Gemüsebouillon
  • Mischung essbarer Blüten

Einführung

Dieses köstliche Gericht mit frischen Produkten, die Sie alle in der Vielzahl von Sous Fresh finden. Dieses Rezept ist für Inspiration und können Sie frei verwenden und anpassen.

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören, wie sie noch leckerer werden.

Viel Glück mit dem Kochen!

Zubereitung

Von jeder Babypaprika einen Deckel abschneiden und Kerngehäuse entfernen.

Süßsaure Babypaprika mit Bärlauchkapern-Frischkäse
Essig, Zucker, Wasser, Lorbeer und Knoblauch aufkochen. Vom Feuer nehmen und mindestens 10 Min. ziehen lassen, damit eine süßsaure Mischung entsteht. Den Stiel von den Bärlauchkapern entfernen und die Kapern zusammen mit vier Babypaprika in eine sauberes, ausgekochtes Einmachglas geben. Die süßsaure Mischung durch ein Sieb passieren und erneut aufkochen. Die Mischung in das Einmachglas gießen, den Deckel schließen und mindestens einen Tag lang stehen lassen, damit alle Aromen gut einziehen können. Den Frischkäse luftig aufschlagen und zehn feingeschnittene Bärlauchkapern dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und die süßsauren Babypaprika mit der Masse füllen.

Tomatenbavarois
Die Zwiebel in Ringe schneiden und in eine Pfanne mit einer dünnen Schicht Öl bei mittlerer Hitze anbraten. Zwei Ananastomaten in grobe Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Auf hoher Flamme kochen lassen, bis die Flüssigkeit größtenteils verdampft ist. Anschließend zu einer glatten Masse pürieren. Die Schlagsahne leicht steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Die Gelatine einweichen, 100 g der Tomatenmasse aufkochen und die Gelatine dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Masse abkühlen lassen; sobald sie eindickt, mit einem Spatel die Schlagsahne unterrühren. Vier Babypaprika mit dem Tomatenbavarois füllen und mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank fest werden lassen.

Ananastomatensuppe mit Basilikum
Den Rest der Tomatenmasse mit Pfeffer, Salz und etwas feingeschnittenem Basilikum abschmecken. Vier Babypaprika mit dieser Tomatensuppe füllen.

Ananastomatensalat mit Bärlauchkapern und Basilikum
Eine Ananastomate vierteln und das Fruchtfleisch herauslösen, sodass nur die Schale übrig bleibt. In feine Würfel schneiden. Die Würfel mit Pfeffer, Salz, etwas Olivenöl, zehn feingeschnittenen Bärlauchkapern und einer Chiffonade von Basilikum abschmecken. Vier Babypaprika mit dem Salat füllen.

Bissfester Risotto mit Parmesan
Eine halbe Zwiebel würfeln und bei niedriger Hitze anschwitzen. Den Risottoreis dazugeben und mitbraten. Mit etwas Weißwein anschwitzen. Nach und nach die Bouillon hinzugeben, dabei warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, bevor weitere Bouillon dazugegeben wird. Sobald der Reis bissfest ist, den geriebenen Parmesan zum Risotto geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Vier Babypaprika mit dem Risotto füllen.

Servieren
Jede Amuse-Sorte auf einer langen Platte anrichten und mit essbaren Blüten garnieren.