Moussaka mit grüne Auberginen

Zutaten

Auberginenkompott

Süßkartoffelcreme

  • Süßkartoffeln
  • Grobes Meersalz
  • Eine Knolle Knoblauch
  • Thymian
  • Butter
  • Geflügelbouillon

Lammeintopf

  • Lammschulter
  • Rotwein und Portwein
  • Geflügelbouillon
  • Eine Nelke
  • Lorbeerblatt
  • Knoblauch
  • Apfeldicksaft
  • Senf
  • Estragon

Rohe Champignons

  • Champignons
  • Olivenöl
  • Pfeffer und Salz

Béchamel-Sauce

  • 40g Butter
  • 40g Mehl
  • Milch
  • Pfeffer und Salz
  • Muskatnuss

Amaranth

  • Amaranth
  • Öl
  • Salz
  • Currypulver
  • Fünf-Gewürze-Mischung
  • Puderzucker
  • Goldpulver

Parmesan

Moussaka mit grünen Auberginen

Jeder kennt traditionelles griechisches Moussaka und jeder hat eine eigene Art und Weise, das Gericht zuzubereiten. Diese ist Ihnen aber wahrscheinlich neu: exklusiv entwickelt von Peter Bogema vom Restaurant Damianz in Roermond, den Niederlanden, mit leckeren grünen Auberginen.

Fühlen Sie sich frei, das Rezept nach Ihren Wünschen anzupassen! Wir freuen uns auf Rückmeldung darüber, wie sie es noch schmackhafter gemacht haben.

Viel Erfolg!

Zubereitung

Auberginenkompott
Den Ofen auf 180ºC vorheizen. Die grünen Auberginen längs halbie-ren und mit einer Gabel die Schale einstechen. Die Auberginen mit Knoblauchöl beträufeln. Etwas Thymian, Rosmarin, grobes Meersalz und gehackten Knoblauch über den Auberginen verteilen. Bei 180ºC ungefähr 35 Minuten backen. Die Auberginen mit Schale im Mixer glattpürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Süßkartoffelcreme
Den Ofen auf 190ºC vorheizen. Die Süßkartoffeln in eine große Auflaufform legen und vollständig mit groben Meersalz bestreuen. Die Knoblauchknolle und einen Bund Thymian dazulegen. Die Form mit Alufolie abdecken. Bei 190ºC 70 Minuten im Ofen backen. Danach den Knoblauch schälen und den Thymian von den Zweigen befreien. Alles zusammen mit Butter und Geflügelbouillon mixen, bis eine glatte Creme entsteht.

Lammeintopf
Die Lammschulter anbraten und mit Rotwein und Portwein ablöschen. Geflügelbouillon über das Lamm gießen, bis es vollständig bedeckt ist. Nelke, Lorbeerblatt, Knoblauch und Apfeldicksaft zufügen. Auf niedriger Temperatur im Ofen garen, bis das Lamm gar ist. Das Fleisch auseinanderzupfen. Die Flüssigkeit einkochen lassen, bis eine kräftiger Fond entsteht. Das Fleisch mit Senf, Estragon und dem Fond würzen.

Rohe Champignons
Die Champignons in dünne Scheiben schneiden. Kurz vor dem servieren mit Olivenöl, Pfeffer und Salz würzen.

Béchamel-Sauce
Aus 40g Butter und 40g Mehl eine Mehlschwitze machen und etwas aus dem Herd lassen. Milch in kleinen Mengen zugeben, bis die Béchamel-Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Mit Pfeffer, Salz und etwas Muskatnuss würzen. Die Sauce vor dem servieren flambieren, um einen „gebackenen Effekt“ zu erzielen.

Amaranth
Den Amaranth in Öl bei 200ºC rösten. Mit Salz, Currypulver, einer Fünf-Gewürze-Mischung und Puderzucker würzen. Ein wenig Goldpulver zufügen.

Parmesan
Den Parmesan reiben.

Anrichten
Darauf Acht geben, dass alle Komponenten, außer Champignons, Amaranth und Parmesan, warm sind und den Teller, wie auf dem Bild gezeigt, anrichten.