Zutaten

Crème brûlée

  • 150 g Nameko
  • 55 g Eidotter
  • 100 g Milch
  • 100 g Sahne
  • 1 St. Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 g Steinpilzpulver
  • Rohrzucker

Sorbet

  • 325 g Wasser
  • 200 g Zucker
  • 50 g Korianderkapern
  • 50 g Eiweiß

Karamellisierte grüne Aubergine

  • 1 St. grüne Aubergine
  • 100 g Mirin
  • 75 g Honig
  • 50 g Zucker

Creme von grünen Auberginen

  • 3 St. grüne Auberginen
  • 2 St. Knoblauchzehen
  • 2 St. Lorbeerblätter
  • Olivenöl

Knusprige Aji Amarillo

  • 1 St. Aji Amarillo
  • 80 g Eiweiß
  • 20 g Zucker
  • 5 g Salz

Taglilienknospen

  • 2 St. Taglilienknospen
  • 75 g Wasser
  • 5 g Salz

5 St. Nameko

Einführung

Dieses köstliche Gericht mit frischen Produkten, die Sie alle in der Vielzahl von Sous Fresh finden. Dieses Rezept ist für Inspiration und können Sie frei verwenden und anpassen.

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören, wie sie noch leckerer werden.

Viel Glück mit dem Kochen!

Zubereitung

Crème brûlée von Nameko

Knoblauch und Thymian fein hacken und in etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne anbraten. Die Japanischen Stockschwämmchen dazugeben und schön braun braten. Mit Sahne und Milch ablöschen. Im Thermoblender zu einer feinen Masse mixen und das Steinpilzpulver dazugeben. Die Masse anschließend in einem Topf mit dem Eidotter garen lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und eine kleine Schicht der Masse in einen tiefen Teller geben. Den Teller für 20 Minuten bei 180°C in trockener Luft backen, bis die Masse gestockt ist. Nach dem Abkühlen braucht die Crème brûlée nur noch mit Rohrzucker gebrannt zu werden.

 

Sorbet von Korianderkapern

200 g Wasser, 200 g Zucker und die Korianderkapern bei 100 0C im Thermoblender für 5 Minuten

auf Stand 3 mixen. 125 g Wasser zugeben und auf Stand 4 weitere 5 Sekunden unterrühren;

dasselbe mit dem Eiweiß wiederholen. Die Masse in einen Behälter gießen und anfrieren lassen.

Nach dem Anfrieren in kleine Stücke schneiden, erneut in den (kalten) Thermoblender geben und

zu einer glatten Eismasse mixen.

 

Karamellisierte grüne Aubergine

Die Aubergine (ohne Schale) in lange Streifen von 1 x 1 cm schneiden. Für 15 Minuten in Mirin

einlegen, anschließend mit Honig bestreichen und mit Zucker bestreuen. Die Streifen auf einen Rost

legen und für 6 Minuten bei 220°C im Ofen backen; eine geschlossene Schale darunter stellen.

 

Creme von grünen Auberginen

Die Auberginen längs halbieren und eine Rautenform hineinschneiden. Die Auberginenhälften mit Olivenöl bestreichen und mit Lorbeerblättern und feingehacktem Knoblauch bestreuen. Die beiden Hälften wieder zusammenlegen, die Aubergine in Frischhaltefolie wickeln und 3 Minuten in der Mikrowelle garen. Das Fruchtfl eisch herauslöffeln und im Blender mit etwas Pfeffer und Salz zu einer feinen Masse mixen.

 

Knusprige Aji Amarillo

Die Chilischote halbieren, die Samenkörner entfernen und die Schoten drei Mal in Salzwasser blanchieren (jedes Mal frisches Wasser aufsetzen). Anschließend die Schale abziehen und die Schoten im Blender mit Zucker, Eiweiß und Salz mixen. Die Masse auf eine Backmatte streichen (nicht zu dünn) und etwa 30 bis 60 Minuten lang im Ofen bei 100°C in trockener Luft backen.

 

Taglilienknospen in Tempura

60 g Tempura mit Wasser und Salz vermischen. Zu einer glatten Masse rühren und die Taglilienknospen eintauchen. Bei 180°C frittieren, bis sie eine schöne goldbraune Farbe angenommen haben; anschließend leicht salzen.

 

Die Stockschwämmchen kurz in Olivenöl anbraten und mit Pfeffer und Salz abschmecken.