Zutaten

Scharfer Jalapeño-Dip

  • 1 St. rote Paprika
  • 2 St. gelbe Paprika
  • 2 St. gelber Jalapeño
  • 4 St. Zwiebeln
  • 4 dl Weißweinessig
  • 250 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 10 St. Pfefferkörner
  • 5 St. Gewürznelken

Cassave-Krupuk

  • 1 kg Cassave
  • 1 TL Kapur Sirih
  • Backöl
  • Salz

Gewürzmischung

  • 5 St. Schalotten
  • 4 St. Knoblauchzehen
  • 2 St. Lombok
  • 10 St. Rawit
  • 1 EL Essig

Japanisches frittiertes Hähnchen (Karaage)

  • 4 Hähnchenoberkeulen (ohne Knochen)
  • 1 EL Ingwer
  • 1 EL Sake
  • ½ EL Sesamöl
  • 1 St. Knoblauchzehe
  • 3 EL Kartoffelstärke
  • Sonnenblumenöl

Einführung

Dieses köstliche Gericht mit frischen Produkten, die Sie alle in der Vielzahl von Sous Fresh finden. Dieses Rezept ist für Inspiration und können Sie frei verwenden und anpassen.

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören, wie sie noch leckerer werden.

Viel Glück mit dem Kochen!

Zubereitung

Scharfer Jalapeño-Dip
Paprika- und Jalapeñoschoten waschen, Kerngehäuse aus den Paprikas entfernen und Schoten in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und hacken. Die Paprika- und Jalapeñostücke mit Zwiebel in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen, bis sie bedeckt sind, und einen Teller auf die Schüssel legen. 15 Min. stehenlassen, danach in ein Sieb gießen. Essig, Zucker, Salz, Pfefferkörner und Gewürznelken unter Rühren aufkochen. Paprika-Zwiebel-Mischung dazugeben und eine halbe Stunde köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Der Dip ist in einem sauberen Einmachglas bei Lagerung an einem dunklen und kühlen Ort rund drei Monate haltbar.

 

Cassave-Krupuk
Die in dünne Scheiben geschnittene Cassave eine halbe Stunde in Wasser mit Kapur Sirih einweichen. Die Gewürze zu einer Paste verarbeiten und bei geringer Hitze etwas eindicken lassen. Essig nach Geschmack dazugeben und abkühlen lassen. Die Cassavescheiben auf Küchenpapier trocknen lassen. Die Cassavescheiben in heißem Öl halbgar frittieren. Nebeneinander auf Küchenpapier legen, damit sie nicht zusammenkleben. Anschließend nochmals in heißem Öl frittieren, bis sie knusprig sind. Die Chips auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen und zuletzt durch die kalte Gewürzpaste ziehen.

 

Japanisches frittiertes Hähnchen (Karaage)
Die Fettansätze am Hähnchenfleisch entfernen und das Fleisch in grobe Stücke schneiden. Den geriebenen Ingwer, Sojasauce, Sake, Sesamöl und gepressten Knoblauch in eine Schüssel geben und die Hähnchenstücke darin marinieren. Anschließend die Stücke mit Kartoffelstärke panieren und in einem mit Sonnenblumenöl gefüllten Wok frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Cassave-Krupuk und heißem Jalapeño-Dip als Snack servieren.